mensenhandel.punt.nl
Prostitutiemoord na 21 jaar opgelost

Mordkommission klärt Tötungsdelikt aus dem Jahr 1985 auf

 
10.01.2007 - 10:09 Uhr, Polizei Hamburg  
 Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.11.1985
Tatort: Hamburg-Rotherbaum, Hartungstraße

   Am 30.11.1985 wurde die 36-jährige Peruanerin Blanca A. erstochen 
in ihrer Wohnung in der Hartungstraße aufgefunden. Die Frau hatte als
Prostituierte gearbeitet und die Wohnung als Modellwohnung genutzt. 
Diese Tat konnte von den Beamten der Mordkommission des Hamburger 
Landeskriminalamtes jetzt aufgeklärt werden. Der Tatverdächtige, ein 
59-jähriger Deutscher, konnte in der letzten Woche vorläufig 
festgenommen werden.

   Drei Tage nach der Tat hatte der damalige Lebensgefährte des 
Opfers die Frau tot in der Wohnung gefunden. Die 36-jährige war durch
eine Vielzahl an Messerstichen getötet worden. Die Mordkommission 
übernahm die Ermittlungen. Trotz umfangreicher kriminalpolizeilicher 
Maßnahmen konnte die Tat zunächst nicht aufgeklärt werden.

   Nach der Wiederaufnahme der Ermittlungen konnten die 
Kriminalbeamten unter anderem die in den letzten Jahren erheblich 
verbesserten Möglichkeiten der DNA-Untersuchung nutzen. Am Tatort 
waren Spuren gefunden worden, die dem Täter zuzuordnen sind.
Darüber hinaus führte die OFA-Dienststelle im LKA 2 eine Fallanalyse 
durch, um weitere Ermittlungsansätze erarbeiten zu können.
Diese Maßnahmen bildeten die Basis für eine erneute Analyse des 
vorliegenden Aktenmaterials durch die Beamten der Mordkommission. Die
kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben jetzt einen Tatverdacht 
gegen den 59-jährigen Willi Z.
Der Tatverdächtige kannte die 36-Jährige und hatte sie vor der Tat 
mehrfach als Freier aufgesucht. Ihm wird vorgeworfen, am Tattag der 
letzte Freier der Frau gewesen zu sein und sie mit einem Messer 
erstochen zu haben. Das Motiv war nach Erkenntnissen der 
Mordkommission möglicherweise nicht erwiderte Liebe.

   Der Tatverdächtige wurde in der letzten Woche in seinem heutigen 
Wohnort Coburg (Bayern) vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung 
gab er zu, zur Tatzeit in der Wohnung gewesen zu sein, bestritt aber,
die Frau getötet zu haben. Er gab an, sich in einem Nebenzimmer 
aufgehalten und von der Tat nichts bemerkt zu haben.
Dem Tatverdächtigen wurde eine DNA-Probe entnommen. Sein DNA-Profil 
stimmt mit den am Tatort gesicherten Spuren des Täters überein.
Willi Z. wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft einem 
Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl ist erlassen worden. 

Reacties

Commentaar
Jouw naam/bijnaam
Website url
E-mail
Je Punt profiel
Hou mij op de hoogte
Ik wil op de hoogte gehouden worden
Dit is een verplicht veld
Domeinregistratie en hosting via mijndomein.nl