mensenhandel.punt.nl
Soko 2

23.11.2006, PP Oberfranken


 

Fernfahrer räumt weitere Prostituiertenmorde ein – Fotos sichergestellt

OBERFRANKEN / HOF. Der 47-Jährige Fernfahrer befindet sich auf Grund eines Europäischen Haftbefehls der spanischen Ermittlungsbehörden in Auslieferungshaft.


Gemeinsame Presseerklärung der Bamberger Generalstaatsanwaltschaft, Hofer Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Oberfranken


 
Bei seiner polizeilichen Vernehmung räumte er die Tat ein, die ihm die spanischen Behörden zur Last legen.

Darüber hinaus bekannte er sich zu vier weiteren Tötungsdelikten an Prostituierten, die er in den Jahren 1999 bis 2006 in Spanien und Frankreich begangen haben will. Seit 2003 fertigte der Mann von seinen Opfern Lichtbilder und nahm sich von diesen persönliche Gegenstände, nämlich Haarteile und Frauenbekleidungsstücke mit. Solche Gegenstände konnten, ebenso wie Fotos von toten Frauen, sichergestellt werden.

Die Angaben des Beschuldigten zu den zwei Tötungsdelikten in Frankreich und zu den zwei weiteren in Spanien werden von der Sonderkommission des Polizeipräsidiums Oberfranken „Fernverkehr“ überprüft. Auf Grund der internationalen Tatorte werden die Ermittlungen hierzu geraume Zeit andauern.

Ein Tatzusammenhang mit den in Hof anhängigen Ermittlungsverfahren in Bezug auf die Prostituiertenmorde ist derzeit nicht ersichtlich.
 
Bron

Reacties

Commentaar
Jouw naam/bijnaam
Website url
E-mail
Je Punt profiel
Hou mij op de hoogte
Ik wil op de hoogte gehouden worden
Dit is een verplicht veld
Domeinregistratie en hosting via mijndomein.nl